Karate – “Breaking Limits”

Überblick
Die Teilnehmer erleben die Herausforderung „Brett zerschlagen“ auf den drei Ebenen Kognition, Emotion und Physis. Halte ich meine Faust richtig? Wie ist es, ein Brett zu zerschlagen? Tut das weh? Das ganze Team schaut zu! Und wenn ich mich blamiere? Wird mich das Team auch wirklich unterstützen? Eine selbst gemachte Erfahrung ist durch nichts zu ersetzen. Ganz besonders nicht, wenn dabei eine Herausforderung gemeistert wird.
Auf der Metaebene lösen sich die Teilnehmer „durchschlagend“ von alten Mustern. „Gezielt“ richten sie ihr Leben auf etwas Neues aus, nachdem das Brett zerbrochen ist.

Zielstellung:

  • Individualität und Gemeinschaft erleben
  • Vertrauen und Transparenz im Team entwickeln
  • Persönliche Herausforderung meistern
  • Team-Support erfahren
  • mit „Fehlschlägen“ umgehen können
  • Neues ins Leben integrieren

Beschreibung:

  • Einführung Karate-Technik „Fauststoß“ (mit/ohne Partner), Arbeit an d. Pratzen
  • Einleitung Teamübung „Brett zerschlagen“ und Erklärung der Technik
  • Übung „Brett zerschlagen“
  • Welche Eigenschaft möchte ich „durchschlagen“ und hinter mir lassen? und Welches Potenzial möchte ich entwickeln?“
  • Teamaufgabe: Das Team unterstützt den Teilnehmer, der die Übung ausführt durch die im Vorfeld erarbeitete unterstützende Team-Einstellung. Es baut sich ein starkes WIR-Gefühl auf, das jeden beim Zerschlagen des Brettes unterstützt.
  • Abschlussrunde: Aufarbeiten der Teameffekte und des individuellen Erlebens der
    Teilnehmer (WIR-Gefühl, persönlicher Nutzen)

Teilnehmerzahl:
6-25 pro Durchgang; bei Großveranstaltung sind mehrere Durchgänge möglich

Dauer:
ca. 2-3 Std. (abhängig von der Teilnehmerzahl)

Sprachen:
Deutsch, Englisch

Trainerin: Anette B. Christl, MA Karateweltmeisterin

Global Teams | Team Development | Teamevents | Creative Teams |